Bericht im Odenwälder Echo

Was für die Sportler das Trainingslager vor jeder Saison ist, ist für uns Musiker ein Probewochenende in der Jugendherberge. Und so trafen sich am Freitagnachmittag die Bläserinnen und Bläser der Blaskapelle Langen-Brombach, um in der Jugendherberge in Wiesbaden 3 Tage lang intensiv und effektiv das neue Repertoire einzustudieren. Unser Trainergespann Schmied/Berres/Götz setzte besonders viel Wert auf Zielgenauigkeit, Ausdauer und Kraft, aber am Ende des Tages durfte auch die Entspannungseinheit im Kaminzimmer nicht fehlen. Kleiner Kritikpunkt in dieser Einheit war, dass  sich kein Teamkollege zu einer Fußmassage überreden ließ. Dennoch zeigte sich Teamchef Gärtner erfreut über das erfolgreiche Wochenende: „Wir konnten an vielen Feinheiten feilen und die Mannschaft gut aufeinander abstimmen!“ Er sieht einem gelingenden Konzert am 14.Mai in der Sporthalle Kirchbrombach optimistisch entgegen.

ProbenwochenendeProbenwochenende

Die Blaskapelle startet bereits am 1.Mai beim Oldtimertreffen in Nieder-Kainsbach in die Saison. Ab 11.00 Uhr können die Besucher Spezialitäten vom Grill, frisch gezapfte Erfrischungsgetränke und traditionelle, klassische sowie moderne Blasmusik erleben!

Wer noch keine Karte für das Pfingstkonzert hat, kann sich diese beim Auftritt am 1. Mai sichern, oder in den bekannten Vorverkaufsstellen besorgen:

Kirchbrombach: Heidi’s Blumenlädchen

Langenbrombach: Metzgerei Scholl; Metzgerei Volk; Lebensmittel Brohm; Geschenkartikel Ditter; Tankstelle Villhard, Gasthaus „Zum Löwen“

Brensbach: Schreinerei Schnellbächer

Nachwuchsorchester spielt sich warm

Der Frühling hält Einzug im Odenwald und für die Nachwuchsmusiker der Blaskapelle Langen-Brombach wird es langsam ernst. Vom 18.-20. März 2016 fand das Trainingslager des Nachwuchsorchesters in der Jugendherberge Oberreifenberg statt. Unter der Leitung von Natascha Berres probten sich 25 Mädchen und Jungs die Finger und Lippen wund und wurden dabei von vielen erwachsenen Ausbildern und Musikern der großen Kapelle unterstützt. Geübt wurde vor allem für das Pfingstkonzert in diesem Jahr. Neben der Musik war natürlich auch die gemeinsame Freizeitgestaltung mit viel Spaß und Action von jungen und erfahrenen Musikern ein wesentlicher Bestandteil des Wochenendes. Besonderen Dank gilt den Geburtstagskindern Natascha Berres, Peter Arras, Jan-Phillip Keil und Simon Helm, die trotz ihrer Ehrentage ihre Zeit mit dem Nachwuchs in der Jugendherberge verbrachten.  

Am vergangenen Wochenende begann dann auch die Open-Air-Saison für die jungen Blasmusiker. Beim Tag der offenen Tür des Kinderheims „Kairos“ in Langenbrombach spielte das Nachwuchsorchester ein „Willkommensständchen“ für die neuen Nachbarn und die vielen Besucher. Bei schönem Wetter präsentierten die Nachwuchsmusiker einige Stücke aus ihrem bekannten Repertoire. Alle Aktivitäten des Nachwuchsorchesters der letzten Wochen und Monate dienen vor allem der Vorbereitung des großen Pfingstkonzertes am 14.05. in der Sporthalle in Kirchbrombach. Neben dem großen Orchester der Blaskapelle Langen-Brombach spielt bei dieser Gelegenheit auch der Nachwuchs ausschließlich neu eingeübte Stücke, also allesamt Weltpremieren. Der Kartenvorverkauf läuft.

Probenwochenende des Nachwuchsorchesters

Fröhliche Musiker nach einem erfolgreichen Probenwochenende.

Nachwuchsorchester im Kinderheim Langenbrombach

Das Nachwuchsorchester spielt beim Tag der offenen Tür im neueröffneten Kinderheim in Langenbrombach

Wie üblich wurde auch dieses Mal zuerst eine kleine Wanderung unternommen. In vier Gruppen aufgeteilt ging es quer durch Langenbrombach. Jede Gruppe bekam zunächst ein Foto gezeigt, welches das erste Ziel ihrer Wanderung zeigte. Unterwegs mussten sie sich durch das Lösen von Aufgaben weitere Fotos erspielen um ihren Weg zu finden. Zur Stärkung kehrten wir auf halbem Weg am Dorfgemeinschaftshaus ein, wo es die berühmten leckeren Kreppel von Marie gab. Nachdem alle Gruppen von ihrer Wanderung zurückkehrten, ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Nach einem umfangreichen Jahresrückblick folgte die Wahl der Instrumentengruppe des Jahres, welche unsere Hörner und Baritone für sich entscheiden konnten. Rund um waren sich alle einig, dass dies wieder einmal ein gelungener Abend war, der Urlaubsgefühle weckte. 

Ausflug in den Holiday Park

Ferientag im Holiday Park
Am Donnerstag den 29.10.2015 trafen sich die Nachwuchsmusiker der Blaskapelle Langen-Brombach ausnahmsweise mal nicht zum Musizieren. Am Ende eines Jahres mit vielen Auftritten und noch mehr Proben, bei denen sich die Mädchen und Jungs mit tollem Engagement präsentiert haben, wurden sie von der Blaskapelle zu einem Ausflug in den Holiday Park eingeladen. Unter der Leitung der Jugendvertreterin Eva AutofahrtWieck ging es getreu dem Motto „Morgenstund‘ hat Gold im Mund“ um kurz nach sieben am Bahnhof in Bad König los. Mit Bahn und Bus fuhr die Jugendgruppe nach Haßloch, wobei die Fahrt mit dem Shuttlebus vom Bahnhof zum Freizeitpark schon als erste Fahrattraktion, bei perfekter Kurvenlage und abrupten Bremsmanövern, gelten konnte. Im Park angekommen durften die Jungmusiker in kleinen Gruppen auf Erkundungstour gehen und sich auf die beliebtesten Fahrgeschäfte stürzen. Genutzt wurde alles: vom FreefalltowerFreefalltower im Biene Maja Land bis zur G-Force- und Sky-Scream Achterbahn. Trotz der späten Jahreszeit wurden auch die Wildwasserbahn und der Donnerfluss nicht verschmäht, was bei einigen zu einer jahreszeitunüblichen Ganzkörperdurchnässung führte. Insgesamt hatten alle Nachwuchsmusiker und auch die Begleiter viel Spaß, auch wenn sich nicht immer alle Mädchen und Jungs an die Benutzungsregeln der Fahrgeschäfte hielten. Aber nach kurzer Ermahnung hierzu („Setzen Sie sich wieder hin“) im DonnerflussDonnerfluss konnte ein Fahrverbot beim entsprechenden Fahrgeschäft abgewendet werden. Nach fünfeinhalb Stunden verließ das Nachwuchsorchester den Park und begab sich auf eine überraschend abenteuerliche Heimfahrt. Nur durch viel Glück und mehrere Telefongespräche mit den Verkehrseinrichtungen Hessens und Baden-Württembergs, gelang es der Gruppe ihren Anschlusszug in Eberbach im Sprint noch zu erreichen. Der Tag war ein mehr als gelungenes Dankeschön für die jungen Musiker der Blaskapelle für ihren herausragenden Einsatz in den vergangenen Monaten. Besonderen Dank gilt der Organisatorin Eva Wieck und denAutofahrt kurzfristig eingesprungenen Aufsichtspersonen aus dem großen Orchester Jana Schäfer und Marcus Schneider. Musikalisch ist das Jahr für das Nachwuchsorchester allerdings noch nicht vorbei. Es kommen noch Auftritte auf den Weihnachtsmärkten in Brombachtal (28.11.), Zell (28.11.) und Michelstadt (3.12. um 18.30 Uhr vor dem historischen Rathaus). sowie beim Adventskonzert im Bürgerhaus in Langenbrombach (20.12.15 um 16 Uhr).
Die jungen Musiker freuen sich über viele Zuhörer!

Die Mitglieder der Blaskapelle wünschen den beiden alles Gute auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.

 

Am Dienstag den 04.08. trafen sich 15 Bromischer Jungs und Mädchen am Bahnhof in Bad König um an der Aktion „Vereine schenken Kindern einen Ferientag“ der Gemeinde Brombachtal teilzunehmen. Die Blaskapelle Langenbrombach hatte die Kinder eingeladen, einen Tag im Heidelberger Zoo zu verbringen. Unter der Leitung von Eva Wieck, die im Vorstand der Blaskapelle für die Jugendarbeit zuständig ist, machten sich die Kinder und sechs Begleiter des Vereins  mit Bahn und Bus auf den Weg nach Heidelberg. Nach zweistündiger Fahrt konnten die Kinder in Kleingruppen den Zoo auf eigene Faust erkunden und sich an den ersten Begegnungen mit Affen, Zwei BrüderLöwen, Elefanten und Co erfreuen. Zur Mittagszeit wurde dann auf dem großen Abenteuerspielplatz endlich Pause gemacht. Nach ausgiebigen Toben, Ausruhen und Futtern wurde die Bromischer Gruppe dann von zwei Park-Rangern abgeholt. Auch das Wetter spielte jetzt endlich mit. Bei warmen Temperaturen begann es ausgiebig zu regnen, wobei eine tropische Atmosphäre entstand. Die Park-Ranger führten die Kinder durch den Zoo und bezogen diese mit Spielen und Fragen gut in die Führung ein. Auch konnten die Kinder das eine oder andere Anschauungsobjekt, wie Stacheln vom Stachelschwein, Löwenzähne, Federn, Elfenbein vom Elefanstenstoßzahn und Nagerskelette  ausgiebig untersuchen. Nachdem auch die Rückfahrt in den Odenwald problemlos verlief, konnten die Eltern ihre glücklichen aber müden Kinder am späten Nachmittag nach acht Stunden wieder in Empfang nehmen. Für die Kinder, wie auch für die erwachsenen Begleiter, ein interessanter und schöner Tag.

Elefanten

Musik im Dorf

gefaellt mir
weiterempfehlen
Vereinspartner
© 2019 by Blaskapelle Langen-Brombach e. V.